<
Samstag, 2. Juni 2007
Ich ziehe um ....
... nein, nicht im wirklichen Leben sondern nur im virtuellen. Man findet mich zukünftig unter "www.workingmum.wordpress.com".Tut mir leid BLOGGER.DE, aber wordpress ist so schön bunt, viel einfacher zu bedienen (vor allem für mich). Bitte freundlichst das entsprechend zu ändern, damit Ihr mich wieder findet. Und weil´s so schön war, nehme ich drei meiner alten Beiträge mit. Bis hoffentlich bald ....

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 1. Juni 2007
13 Mann auf des Totenmanns Kiste ...
joho und ´ne Buddle voll Rum. Insider werden erkennen, mich hat der Priatenvirus wieder gepackt. Gestern abend mit einer Freundin in "Fluch der Karibik" Teil 3 gewesen. Diesmal nicht im Original (Sorry, Johnny Depp, aber für Dein Genuschel muss man tatsächlich Muttersprachlerin sein und dabei bilde ich mir ein, dass mein English garnicht so übel ist). Unnachahmlich wie er sich wieder durch die wirdrigsten Situationen getänzelt. Aber halt ... (o.k, ich weiss, was jetzt kommt! Bitte kein Gestöhne in Richtung "Nicht schon wieder eine Lobeshymne auf Orlando") ... doch es muss sein! Ich stehe normaler Weise nicht auf deutlich jüngere, Kopftuch tragende (leider erst gegen Ende des Films) Männer - aber er "SEUFZ", RIESENSEUFZ" ... So ein lecker Kerlchen, da macht es nix, das er mal locker 10 (vielleicht soger 12, grrr) Jahre jünger ist. Ein Lob auf das anonyme Internet, da kann ich mal so richtig schwärmen ohne mich zu blamieren - oder doch? Und ja, ich mag auch ältere Schauspieler: Paul Newmann z. B., na gut, das ist wieder das andere Extrem, der könnte glatt mein Opa sein, aber mal ehrlich, wer hätte nicht gerne so einen feschen, um nicht zu sagen sexy Opa. Ist er in "Die Katze auf dem heissen Blechdach" nicht göttlich? Aber zurück zu den Piraten. Der Schluss war etwas überraschend als dann der Fliegende Holländer ... he, nicht wegsurfen, ich verate schon nichts (Ich würde wetten, dass es irgendwann Teil 4 gibt) . Auf jeden Fall viel besser als Teil 2, nicht so fischig, mehr Konversation von Seiten Orlando Blooms (hach) und auch Keira war ganz niedlich. Nun denn, Segel setzen und ab ins nächste Kino Eures Vertrauens.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 28. Mai 2007
Manchmal macht frau sich ...
das Leben unnötig schwer. Oder warum zelebriere ich jedes Mal beim Ausräumen des Trockners (übrigens ein Hoch auf diese Erfindung - vor allem bei schlechtem Wetter) das Ritual des "Unterwäsche sortierens", denn meinen Kindern ist es höchst wahrscheinlich ziemlich egal, ob die Garnituren zusammen passen. Ich muss es mir wohl oder übel eingestehen: Ich habe einen Spleen! Vielleicht liegt das daran, dass ich als Kind nie passende Unterwäsche getragen habe (meiner Mama war das nämlich egal und "Traumen" sind ja bekanntlich immer irgendwo in der Kindheit verankert) und ich hätte das toll gefunden? Naja, man soll zu seinen Macken stehen. Und damit ich mich nicht so allein fühle, fordere ich andere auf (natürlich anonym :-) ), ebenfalls die eine oder andere Macke zu gestehen. Nur Mut, es tut nicht weh und ist leichter als man (frau) denkt!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 24. Mai 2007
Barbara ist ....
.... tatsächlich Germanys Next Topmodel (leider kann ich den unnachahmlichen Tonfall von "uns" Heidi" nicht hier wieder geben) HURRA! - Freue mich, dass meine persönliche Favoritin gewonnen hat - lieben Gruß an Frau Sturm, nimm mir mein kleines innerliches "Ätsch" nicht übel ....Auwei, bin ich trivial, dabei wollte ich doch über ganz andere, wichtigere Dinge bloggen, naja, dann ein andermal. Und um einen in Deutschland (und nur hier) berühmten Entertainer zu zitieren: "Ein bißchen Spass muss sein" - o.k. genug für heute, ich denke, ich sollte doch lieber meine Klappe - oder meine Tastatur(?) halten. Gute Nacht!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 9. Mai 2007
Es hat sich gelohnt, Frau Kunst ...
für alle nicht eingeweihten, so bezeichnen bzw. nennen mich einige "meiner" Kunstkinder. Und es hat sich wirklich gelohnt fast den ganzen (heiligen, sprich eigentlich arbeitsfreien) Sonntag mit dem Ausschneiden kleiner geometrischer Formen zu verbringen: insgesamt 540 (in Worten fünfhundervierzig). Zu schade, dass ich nicht fähig bin, Bilder in mein Blog zu intergrieren, was nicht am Blog, sondern eher an meiner Unfähigkeit liegt. Die Bilder zum Thema "Konstruktivismus" sind toll geworden. Unglaublich, was schon so kleine Kerlchen schaffen können. Und wer jetzt neugierig geworden ist, der sei auf meine Website vertröstet, die demnächst aktuell ins Netz geht. Die jetzige ist so "selbstgemacht", dass ich mich schäme sie zu erwähnen. Naja, man muss ja nicht alles können. Aber meine Webmasterin, die kann es - und deshalb gibt es dann auch Bilder der Kinderkunstwerke (ich liebe Alliterationen!!!) zu bewundern.

... link (0 Kommentare)   ... comment